Biographien

Mamoudou Diarra
Der aus der Musiker-hauptstadt Bobo-Dioulasso in Burkina stammende Griot Mamoudou Diarra kam 2015 nach Lübeck in Norddeutschland. Mamoudou ist ein ausge-bildeter Griot und macht von klein auf Musik. Bereits in Burkina Faso hatte er verschiedene Bands und mit seiner Schwester Kady Diarra war er bereits auf Tournee in Frankreich, Schweiz und Belgien. Auch in Deutschland möchte Mamoudou seine Griot-Tradition an seine Töchter weitergeben und dem Publikum die reichhaltige Kultur Westafrikas zeigen.
Griot bezeichnet in Teilen Westafrikas einen berufs-mäßigen Sänger, Dichter und Instrumentalisten, der in einer bestimmten Form des Gesangs epische Texte als Preissänger, Geschicht-enerzähler, Lehrer oder rein zur Unterhaltung vorträgt. Griots tragen dazu bei, dass durch mündliche Überliefe-rung traditionelles Wissen weitergegeben wird. (Quelle: Wikipedia)

Dunja Diarra
Bereits seit Anfang der 90er Jahre entwickelte sich meine Liebe zur west-afrikanischen Musik und vor allem dem Tanz.  In diversen Workshops und Kursen bei vielen ver-schiedenen Künstlern (aus Senegal, Gambia, Benin, Ghana, Elfenbeinküste und Burkina Faso) erlernte ich verschiedene Tanzstile wie den Sabar aus dem Senegal und hauptsächlich den Djembe-Tanz, der in diver-sen Stilrichtungen in ganz Westafrika praktiziert wird. 2013 unternahm ich eine Tanzreise nach Bobo-Dioulasso in Burkina Faso und lernte dort meinen Mann kennen und lieben.
In Burkina lernte ich dann auch die traditionellen Tänze aus Bobo kennen.
Die 3 anderen Bandmit-glieder kenne ich schon seit langem, da die westafri-kanische Szene in Nord-deutschland nicht so groß ist und freue mich sehr, mit allen zusammen bei der Group Mouyoussi meinen Platz gefunden zu haben und ein wenig tänzerisch zu der Musik beizutragen.

Joachim Düster
Ich liebe perkussive Instrumente. Seit vielen Jahren reise ich in den Senegal. Das Land hat mich nicht nur kulturell sondern auch musikalisch inspiriert. Seitdem bin ich ein leiden-schaftlicher Trommler der westafrikanischen Musik. Diese Leidenschaft habe ich in unterschiedlichen afrikanischen Bands in Hamburg professionalisiert und verfeinert. Meine musikalische Heimat habe ich jetzt in der Group Mouyoussi gefunden. Hier spiele ich unterschiedliche westafrikanische Trommeln wie Djembe und Bougarabou, diverse Persussions-Instrumente und auch die Kora (westafrikanische Harfe).

Kirstin Spieler
Percussion auf vielen verschiedenen Instru-menten zu spielen ist meine Leidenschaft. Auf Reisen nach Ghana und Burkina Faso habe ich die afrikanische Musik auf  

traditionellen Instrumenten wie Djembe, Kalebasse, Basstrommeln, Balafon und Ngoni spielen und lieben gelernt. Viele Jahre habe ich mit afrikanischen Mu-sikern und Tänzern zu-sammengearbeitet. Dabei fasziniert mich immer wieder,  die traditionelle Musik mit neuen Sounds zu verbinden.  

Mit der Group Mouyoussi  entwickeln wir gemeinsam unsere Musik weiter. Hier  finde ich auch gerne noch den letzten Schliff und die Lücke, die noch fehlt. Das Schönste ist das gemein-same Spiel,  das, was sich daraus Unvorhergesehenes ergibt  und die Freude, die dabei auf alle übergeht. 

Dennis Streck
"Musik liegt in der Luft ! Und wer diesem Zauber aus Melodien, Akkorden und Rhythmik einmal erlegen ist, kommt schwer wieder davon los. Von der C-Flöte über die Melodica zur Konzertgitarre. Von der E-Gitarre zur Djembé. Von den afrikanischen Basstrommeln zur Ngoni (Stegharfe) und zum Fretless-Bass. Vom Volkslied zur Klassik zum Pop. Vom Punk zum New Wave zu Soul ´n Funk und Blues......Von Europa nach Afrika in die Welt.


Und früher oder später landen wir doch alle bei Group Mouyoussi und Ihrer Musik!


Got to have a party tonight!"

Nana Téné Diarra
Nana ist die älteste Tochter von Mamoudou und seit Januar 2018 in Deutschland.
Sie singt traditionell und modern (RAP) und wird zusammen mit ihrer Schwester gemäß der Griot-Tradition von ihrem Vater unterrichtet. Bei den Auftritten der Band ist sie mit ihrem unnachahm-lichen weichen traditio-nellen Tanzstil dabei. Daneben interpretiert Nana die Musik auch mit modernen Tanzelementen aus dem HIP HOP, dem Coupe Decalé, usw.

Awa Diarra
Awa ist das jüngste Familien,- und Band-mitglied und ebenfalls seit 2018 in Deutschland. Mit ihrem Charme und der kompletten tänzerischen Hingabe an die Musik zieht sie alle in ihren Bann. Awa erlernt gerade das Spiel auf dem Balafon und steuert schon jetzt mit dem Spiel der Marakass und ihrem Tanz viel zu dem Erlebnis Group Mouyoussi bei.